Werdegang

image2.jpg image1.jpg image3.jpg image4.jpg 04 stage France (1).JPG
image1.jpg image4.jpg
 

 

Die Pferde faszinieren mich seitdem ich denken kann. Ich habe früh zu reiten begonnen und habe während Jahren sehr unterschiedliche Pflegepferde geritten. Lange Zeit bin ich western geritten und habe daneben Kurse in TTEAM-Arbeit, Natural Horsemanship, Boden- und Longenarbeit sowie bei Sadko G. Solinski besucht. Die Arbeit mit jungen Pferden habe ich bei der Mithilfe in einer kleinen Familienzucht entdeckt und dabei enorm viel gelernt.

 

Danach hat mich das Leben nach Spanien verschlagen, wo ich während einem Jahr regelmässigen Reitunterricht in klassisch-iberischer Reitweise beim andalusischen Dressur- und Doma Vaquera Reiter Jesús Pinteño genossen habe. Diese Art der Reitkunst hat mich sofort begeistert.

 

Wieder in der Schweiz habe ich den Reitlehrer Yoann Chiquet kennengelernt und habe begonnen, bei ihm und seiner Lehrerin Hélène Arianoff Reitstunden zu nehmen. Hélène Arianoff ist eine langjährige Schülerin des Reitmeisters Nuno Oliveira. Sie hat internationale Turniererfahrung und unterrichtet Reiter auf der ganzen Welt.

 

Während mehreren Jahren habe ich immer wieder auf informelle Weise Reitunterricht erteilt. 2009 habe ich dann beschlossen dem Aus- und Weiterbilden von Pferden und Reitern mehr Zeit zu widmen und habe gleichzeitig die Centered Riding Ausbildung begonnen. Mit dem Centered Riding und den regelmässigen Kursen bei Hélène Arianoff habe ich die für mich ideale Kombination gefunden, sowohl für die Arbeit mit den Pferden wie auch für das Unterrichten anderer Reiter. Ich lasse mich aber auch von anderen Reiter- und Pferdeausbildnern inpirieren und besuche regelmässig Kurse, so zum Beispiel von M. Volesky (Sitzschulung), E. Butler (Ride with your mind), B. Teschen (klassisches Longieren), E. Franklin (Bewegungslehre) etc.

 

Neben dem Reiten arbeite ich im sozialen Bereich und habe unter anderem eine Mediationsausbildung absolviert. Aktivitäten, die mir auch für das Reiten und Unterrichten viel bringen.